Ein Besuch auf dem Alternativen Markt in Altusried




Hallo Ihr Lieben,

alle Jahre wieder findet seit 1983 in Altusried der Alternative Markt an. Er lockt jedes Jahr mehr und mehr Besucher von nah und fern an. Letztes Jahr schon ca. 20.000. Ca. 170 Händler bieten leckere Spezialitäten, Handwerkskunst, Seifen, Mode, Haushaltsgeräte aus nachhaltigen Werkstoffen, Obst, Gemüse und Honig und vieles mehr an.
Für die kleinen Besucher gibt es ein Kinderkarusell, Kinderschminken und die Freiwillige Feuerwehr Altusried hat ein tolles Spritzenhaus aufgebaut, bei dem kleine Feuerwehrmänner schon mal den Ernstfall proben können.
Auf dem Marktplatz, im Park und an verschiedenen anderen Stellen gibt es Bierbänke und Sitzgelegenheiten zum Entspannen, Essen und Trinken und im Varieté-Café kann man leckeren Kuchen und Kaffee, sowie verschiedene Shows zur Unterhaltung genießen.
Das kulturelle Rahmenprogramm des Alternativen Marktes "AMAkult" sorgt abends für Abwechslung mit einem musikalischen und kabarettistischen Programm.

Eigentlich frage ich mir jedes Jahr wieder, warum ich hingehe. Wo ich doch im Jahr zuvor schon war. Und so viele andere Händler gibt es bestimmt auch nicht zu bestaunen. Oder Köstlichkeiten zu genießen. Aber jedes Jahr gehe ich wieder hin. Weil es einfach Spaß macht. Und lecker ist. Weil es gut riecht und schön anzuschauen ist. Und weil es so viele tolle Sachen zu kaufen gibt.

Und dies alles möchte ich Euch nicht vorenthalten. Außer Ihr wart selber hier. Dann wisst Ihr ja, wovon ich spreche.

Wir sind zwar schon am Vormittag gestartet, aber einer der ersten Stände, an denen wir hängen geblieben sind, war Allgäuer Käsekuchen von Simone und Christine.  Die beiden haben sich in einer ehemaligen Sennerei eine Backstube eingerichtet und backen dort seeehr leckeren Käsekuchen, den es mit vielen verschiedenen Füllungen zum Probieren und Kaufen gibt. Wir haben natürlich auch einen mitgenommen und eins kann ich Euch verraten.....er hat den nächsten Tag nicht erlebt!


Als echte Allgäuerin sollte ich ja eigentlich eine Kässpatzen-Schüssel besitzen. Zu meiner Schande muss ich aber gestehen, dass ich keine habe. Aber vielleicht überlege ich es mir mal noch und nehme dann eine von der Töpferei Durach.


Einer meiner Lieblingsstände, an dem ich nie vorbei komme und jedes Jahr etwas kaufen muss, ist die Lagerhaus Seifenmanufaktur. Die Seifen werden auf natürlicher pflanzlicher Basis hergestellt und duften in den verschiedensten Duftrichtungen von Amber über Flieder, Lavendel, Melone bis hin zu Fichtennadel, Rosmarin, Verbenen oder Zitrone. Ich könnte stundenlang am Stand stehen und mich von einem Seifenstück zum nächsten schnuppern. Leider habe ich es bislang noch nicht auf die Schwäbische Alb geschafft, wo es außer der Seifenwerkstatt eine ganze Genussmanufaktur gibt, mit Chocolaterie, Café und Kaffeerösterei.


Super fand ich auch die handgefertigten Schalen, Kerzenhalter uvm. aus Beton. Leider ist mir jedoch anscheinend die Karte aus der Tasche gefallen, daher möchte ich Dich bitten, mir zu schreiben, falls Du dies liest, damit ich Deinen Shop noch verlinken kann.

 

Fürs leibliche Wohl ist gefühlt an jedem dritten Stand gesorgt. Von Kässpatzen, Pizza, Wraps, und Dinnete über Spießbraten, Raclette, Antipasti und Fladenbrot bis hin zu Kuchen, Pralinen und Eis ist sicherlich für jeden etwas dabei und die Hälfte habe ich wahrscheinlich noch gar nicht aufgezählt.

Wir haben uns für Kässpatzen und Raclette entschieden. Und da an allen Ständen riesige Schlangen auf die Leckereien warten, haben wir uns aufgeteilt. Der Herr des Hauses mit dem Fräulein zu den Kässpatzen und der Mini Mr. und ich zum Raclette. Leider waren die Kässpatzen viel schneller fertig, als das Raclette. D.h. die Zwerge haben sich gleich darüber hergemacht und mir blieb nicht mal mehr die Waffel-Schale, geschweige denn ein Foto. Dieses kann ich Euch allerdings vom mega leckeren Raclette liefern.



Von den ganzen Köstlichkeiten habe ich Euch noch ein paar Fotos zusammengestellt.





Und damit Ihr wisst, was Ihr verpasst habt und im nächsten Jahr selber mal vorbeischaut, habe ich Euch jetzt noch ein paar Eindrücke zusammen gestellt.


 


Ich hoffe, Ihr seid auch auf den Geschmack gekommen und hattet ein bißchen Spaß. Oder vielleicht wart Ihr auch schon mal da? Dann schreibt mir doch und erzählt von Euren Eindrücken! Ich freue mich darauf, von Euch zu hören.

Liebe Grüße, Eure Birgit