12tel Blick im Februar



Hallo Ihr Lieben,

oh ist das spannend! Ich war schon im Januar ganz hibbelig darauf, endlich das Februar-Foto für den 12. Blick zu fotografieren. An verschiedenen Tagen habe ich Fotos gemacht, zu verschiedenen Zeiten und mich dann irgendwann für dieses hier entschieden. Die Qualität lässt deutlich zu wünschen übrig, ich weiß. Zu meiner Verteidigung kann ich sagen, dass ich es komplett spontan, im Halbschlaf und im Schlafanzug aufgenommen habe. Und dann noch bei Minusgraden nachts um halb vier. Und alles nur, weil sich unsere Katze gerade nachts nicht alleine runter traut, aufgrund des zugelaufenen Katers. D. h. sie steht nachts auf, steht knurrend an der Treppe und ich taumle schlaftrunken hinterher, mache die Haustür auf und zu und zwei Minuten später nochmal.



Allerdings hat mich der Vollmond regelrecht geblendet und ich habe spontan die Kamera geholt und abgedrückt. Natürlich, ohne irgendwelche Einstellungen vorzunehmen und dafür könnte ich mich immer noch in den Hintern beißen.

Der Februar-Vollmond soll ja bekanntlich der hellste Vollmond sein und das könnte ich tatsächlich glauben. Es war wirklich der Wahnsinn. Wenn es nicht so kalt gewesen wäre, hätte ich glatt noch ein bißchen länger draußen zugebracht.



Der Unterschied zum Vormonat ist ziemlich gravierend. Im Januar liegt noch alles geheimnisvoll versteckt unter einer Decke aus glitzernden Diamanten. Und jetzt könnte man fast meinen, ich hätte ein mieses schwarz-weiß Foto im Sonnenlicht gemacht.

Mal sehen, was es im nächsten Monat wird. Ich freue mich schon drauf!

Habt einen schönen Tag!

Liebe Grüße, Eure Birgit

Verlinkt mit 12tel Blick

Dir gefallen meine Posts und Du möchtest nichts mehr verpassen? Dann abonniere mich gern bei *Bloglovin**google+* oder *facebook*. Oder folge mir auf *Instagram* und *pinterest*. Ich freu mich darauf!