Burger mit selbstgemachten Brötchen




Hallo Ihr Lieben, lieber Fabian,

die letzten paar Wochen gab es irgendwie dauernd Futter-Bilder auf Instagram und Rezepte auf dem Blog von mir. Und das, wo ich Food-Fotografie so überhaupt nicht im Griff habe. Aber irgendwie ergibt sich das gerade immer von selber. Und außerdem esse ich ja gerne....Was eigentlich schon das Problem ist. Wenn was gekocht ist, will es gegessen werden. Jetzt. Sofort. Und nicht erst nach dem Shooting, wenn alles kalt ist. Deshalb gibt es immer nur Hetz-Shootings und das kann halt nix werden.

.

Aber was soll's. Auf besonderen Wunsch eines einzelnen Herren gibt es heute mein Burger-Brötchen-Rezept zum Nachbacken. Die Fotos, die ich von Fabians gegrillten Leckereien schon gesehen habe, zwingen ihn förmlich dazu, auch Burger zu grillen - und das mit selbst gebackenen Burger-Brötchen.


Die Brötchen backe ich schon ewig lange nach diesem Rezept. Woher ich es habe, kann ich leider gar nicht mehr sagen, da es handschriftlich in meinem Rezeptbuch der beliebtesten Sachen gelandet ist. Allerdings ist es ein ziemlich standardmäßiges Hefeteig-Rezept, daher ist die Quelle eher nebensächlich, würde ich meinen.

Rezept für 8 Brötchen:

300ml lauwarmes Wasser
1 TL Salz
1 TL Zucker
1/2 Würfel Hefe
600g Mehl
1 EL Öl
1 Ei

1 Eigelb
1EL Wasser
Sesam

Die Hefe mit dem Zucker im Wasser auflösen. Danach Mehl, Salz, Öl und Ei dazugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten, der sich vom Schüsselrand löst. 2 Minuten auf langsamer und 5 Minuten auf 2. Stufe. Teig ca. Abgedeckt 30 Minuten bei 24° gehen lassen.

Die Arbeitsfläche bemehlen und den Teig in 8 gleiche Teile aufteilen. Die Teigstücke rund schleifen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und abgedeckt nochmals 30 Minuten gehen lassen.

In der Zwischenzeit den Backofen auf 175°Unterhitze vorheizen und das Eigelb mit dem Wasser vermischen. Die Brötchen mit der Ei-Wasser-Mischung abstreichen, mit Sesam bestreuen und ca. 20 Minuten auf mittlerer Schiene backen. 


Brötchen abkühlen lassen und dann könnt Ihr loslegen mit dem Belegen. Eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Wer gerne Cheeseburger isst, bitte sehr. Lieber Fischstäbchen auf dem Burger? Auch gerne! Gurken, Tomaten, Eier, BBQ-Sauce, Ketchup? Klar!

Hier kommt aber noch unsere Variante für die Hackfleischpatties:

Für 8 Fleischpatties à la Missy:

600g Hackfleisch
1 Brötchen vom Vortag
4 EL Sojasoße
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
50g getrocknete Tomaten in Öl, sehr klein gehackt
2 Eier 
2 TL Paprika
1 TL gemahlener Kreuzkümmel
1 Messerspitze Piment
1/4 TL Chilipulver
Salz, Pfeffer



Brötchen klein schneiden und in der Sojasoße einweichen. 
Zwiebel fein hacken, Knoblauch ebenfalls und mit Brötchen und Tomaten zum Fleisch geben. Eier und Gewürze dazu und alles gut vermischen.
8 Patties formen und im heißen Fett oder stilecht auf dem Grill braten.
Und jetzt ganz nach Geschmack auf den Burger-Brötchen anrichten und genießen.




Ich muss zu meiner Schande gestehen, wir haben Burger bislang immer in der Pfanne gemacht. Noch nie auf dem Grill. Obwohl wir einen echt guten Weber Kugelgrill unser eigen nennen. Aber da kann man ja auch so viele andere leckere Sachen grillen...hmmmmmmm........Wann ist eigentlich wieder Sommer?
Was grillt Ihr denn so am liebsten? Ich grille ja auch unglaublich gerne vegetarisch. Wie sieht es da bei Würstchen? Oder darf es auch mal Gemüse sein? Erzählt doch mal!

Lieber Fabian, viel Spaß beim Nachbacken! Und allen anderen natürlich auch!

Habt einen schönen Tag!

Liebe Grüße, Eure Birgit

Dir gefallen meine Posts und Du möchtest nichts mehr verpassen? Dann abonniere mich gern bei *Bloglovin**google+* oder *facebook*. Oder folge mir auf *Instagram* und *pinterest*. Ich freu mich darauf!