Rhabarber-Eistee mit Zitrone


Hallo Ihr Lieben!

Kleine sommerliche Erfrischung gefällig? So richtig spritzig, säuerlich? Mit klirrenden Eiswürfeln im Glas? Dann seid Ihr hier genau richtig, denn heute wird es frisch und fruchtig!


Die letzten Tage war es ja wunderbar warm, dass uns absolut nach einem kühlen Getränk zumute war. Aber es sollte mal was anderes sein. Nicht einfach nur Apfelschorle oder Wasser. Ein bißchen interessanter bitte und am besten sofort. Wie praktisch ist da der große Rhabarber, der in meinem Garten wächst. Wusstet Ihr, dass sich die großen Blätter auch hervorragend als Sonnenhut eignen. Fand zumindest das kleine Fräulein Elfenwinkel.


Rhabarber war für mich immer eher so der Kuchenbelag, aber als ich kürzlich ein Rezept für Eistee gesehen habe, musste ich es unbedingt nachmachen. Ich habe ein paar Änderungen vorgenommen und wir waren alle begeistert.


Als Kind haben wir die Rhabarber-Stücke immer in Zucker getunkt und roh gegessen. Kennt Ihr das auch noch? Und den Belag, den das auf den Zähnen gab? Nachdem ich dann doch aus dem Alter raus bin, ist mir die flüssige Variante lieber. Ich habe den Eistee mit Zucker gesüßt, Ihr könnt aber natürlich gerne auch Stevia oder Honig verwenden, ganz nach Belieben.


Und hier kommt das Rezept:

Rhabarber-Eistee

500g Rhabarber
1 Liter Wasser
Zucker oder ein anderes Süßungsmittel nach Geschmack
Saft von 2 Zitronen

Zum Servieren:
Eiswürfel
Bio-Zitrone
Zitronenmelisse-Spitzen

Rhabarber waschen, putzen und in kleine Stücke schneiden. Mit dem Wasser in einen Topf geben, aufkochen lassen und ca. 1 Std. auf kleiner Hitze köcheln lassen.
Danach durch ein feinmaschiges Sieb abseihen, nach Geschmack süßen und abkühlen lassen. Nochmals abschmecken.
Zum Servieren Eiswürfel in ein Glas geben, Zitronenscheibe an den Rand stecken, mit Eistee aufgießen und mit der Zitronenmelisse dekorieren.
In den Schatten setzen, Füße hoch legen und genießen!


Im Originalrezept wurde noch Vanilleschote mitgeköchelt, aber das hat nicht in meinen Geschmack gepasst. Deshalb habe ich sie einfach weg gelassen. Wer mag, kann sie natürlich hinzugeben.

Ist der Farbton nicht klasse? So frisch und fruchtig. Ich könnt sofort ein ganzes Glas austrinken.


Habt Ihr noch ein paar andere Eistee-Ideen für mich? Dann schreibt mir doch einfach!

Habt ein schönes Wochenende!

Liebe Grüße, Eure Birgit



Dir gefallen meine Posts und Du möchtest nichts mehr verpassen? Dann abonniere mich gern bei *Bloglovin**google+* oder *facebook*. Oder folge mir auf *Instagram* und *pinterest*. Ich freu mich darauf!