Wenn es schnell gehen soll - Schoko-Swirls zum Nachmittagskaffee

Hallo Ihr Lieben,

wie ich Euch hier schon berichtet habe, ging es die letzten Wochen bei uns ein wenig drunter und drüber. Viel zu tun und einfach zu wenig Zeit dafür. Allerdings finde ich es trotzdem wichtig, zwischendurch eine kleine Pause einzulegen und wenn sich diese dann noch ein bißchen versüßen lässt, bin ich begeistert.
Einige meiner geplanten Aufgaben aus dem letzten Post sind schon abgehakt, worüber ich wirklich froh bin, da es seit gestern fast ununterbrochen geregnet und ziemlich gestürmt hat. Da macht die Gartenarbeit nicht wirklich Spaß.
Das kleine Elfenwinkel-Mädchen hat noch ein paar Zimmermöbel bekommen, die aufgebaut werden wollten und da blieb mir heute keine Zeit, einen Sonntagskuchen zu backen. Geht es Euch auch manchmal so? Da ist plötzlich Sonntag und schwupp, nichts zum Kaffee da. Peinlich! Schlechte Planung! Ich weiß. Aber ich bin einfach nicht die Über-Hausfrau-Planungs-Heldin, da kommt sowas schon mal vor.
Allerdings bin ich wirklich gut im Reste-Verwerten und Improvisieren. Und dabei kommen dann zum Beispiel die leckeren Schoko-Swirls aus Blätterteig heraus. Ich habe sie vor einigen Wochen mal bei Pinterest gesehen und nicht mehr aus dem Kopf bekommen. Alles, was Ihr benötigt, sind zwei Packungen Blätterteig und etwas Schokocreme.
Der Blätterteig war ursprünglich für Apfelstrudel gedacht und wurde dann kurzerhand umfunktioniert und die Schokocreme hatte ich schon für die Weihnachtsbäckerei im Vorratsschrank.
 
 

Und so wird's gemacht:

- Backofen auf 180°C vorheizen
- 1 Packung Blätterteig (aus dem Kühlregal) auf der Arbeitsplatte ausrollen
- großzügig mit Schokocreme bestreichen
- 2. Packung Blätterteig oben drauf legen und leicht andrücken
- beide Lagen in ca. 2cm breite Streifen schneiden
- jeden Streifen zu einem Swirl drehen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen
- bei 180° Umluft 12-15 Minuten backen, bis die Swirls schön goldgelb werden
- auf einem Kuchengitter abkühlen lassen und mit Puderzucker bestreuen

Am besten schmecken die Schoko-Swirls noch ganz leicht lauwarm zu einem leckeren Kaffee oder Latte Macchiatto.

Ihr braucht höchstens 5 Minuten plus Backzeit und ein paar Minuten zum Abkühlen, ehe die Swirls auf dem Teller landen! Hab ich zu viel versprochen?

Probiert es einfach aus! Könnt Ihr mir noch andere schnelle Rezepte empfehlen?
 

Habt ein schönes Wochenende!

Liebe Grüße, Eure Birgit


Dir gefallen meine Posts und Du möchtest nichts mehr verpassen? Dann abonniere mich gern bei *Bloglovin**google+* oder *facebook*. Oder folge mir auf *Instagram* und *pinterest*. Ich freu mich darauf!