Bratapfel-Muffins - nicht nur im Winter ein Genuss

Hallo Ihr Lieben,

mögt Ihr Bratäpfel? Ich liebe Bratäpfel! Aber nur im Winter. Bratäpfel gehören für mich eindeutig in die kalte Jahreszeit, am liebsten mit Vanillesoße. Und Ihr so?
Was allerdings auch im Herbst sehr lecker ist, sind Bratapfel-Muffins. Schon mal ausprobiert? Ich habe kürzlich ein neues Rezept entdeckt, das wir alle sehr lecker fanden. Und bei unserer gigantischen Apfelernte brauchte ich ein wenig Abwechslung.
Die Bratapfel-Muffins sind schnell gemacht und unglaublich saftig. Sollten tatsächlich welche übrig bleiben, schmecken sie auch am nächsten Tag noch sehr lecker. Die Mandeln geben dem Ganzen noch einen leicht knackigen Touch. Ich habe schön saftige Äpfel verwendet, da kommt das Aroma noch besser zur Geltung.

Bratapfel-Muffins

Zutaten:
2 Äpfel
50g Mandeln
1 EL Butter
150g Butter
100g Zucker
1 TL Zimt
Mark einer Vanilleschote
2 Eier
200g Mehl
1 TL Backpulver
150ml Milch

Äpfel waschen, vierteln, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Mit den Mandeln in 1 EL Butter goldbraun rösten. Für den Teig Butter mit Zucker schaumig schlagen. Zimt und Vanilleschote unterrühren zu. Zwei Eier einzeln etwa 1 Minute einrühren. Mehl und Backpulver mischen und abwechselnd mit der Milch unterrühren. Die Hälfte der Apfel-Nuss-Mischung unterheben.
Den Teig in Muffin-Formen füllen. Restliche Apfel-Nuss-Mischung darüber verteilen und bei 180°C ca. 30 Minuten backen. Nach dem Abkühlen mit Puderzucker bestäuben.

Schon Appetit bekommen? Dann schnappt Euch die Zutaten und los geht's.

Habt ein schönes Wochenende!

Liebe Grüße, Eure Birgit


Dir gefallen meine Posts und Du möchtest nichts mehr verpassen? Dann abonniere mich gern bei *Bloglovin**google+* oder *facebook*. Oder folge mir auf *Instagram* und *pinterest*. Ich freu mich darauf!