Kürbis-Trolle - Basteln mit Kindern und Naturmaterial


Hallo Ihr Lieben,

der Mini Mr. bastelt für sein Leben gerne, aber da er halt erst 4 Jahre alt ist, darf es nicht zu lange dauern, oder muss spannend genug sein, dass er Lust hat, dabei zu bleiben. D. h. er muss genug wirklich selber machen können. Bei unseren Lustigen Gesellen musste ich schon einiges mithelfen, aber seinen Kürbis-Troll konnte er selbst zusammen bauen.

Auf der Beilage "Deko-Ideen aus der Natur" von "Mein schönes Land" habe ich etwas ähnliches gesehen, das uns zu den kleinen Kürbis-Trollen inspiriert hat. Unsere Version sah schließlich so aus:


Alles, was Ihr dazu braucht, findet Ihr leicht auf einem Sonntagsspaziergang im Wald und die Kürbisse könnt Ihr im Supermarkt oder an einem der vielen Kürbisstände an den Straßen kaufen.


 Hier werden die Kleineren ein wenig Hilfe benötigen. Schneidet die Stiele der Kürbisse sehr knapp über dem Ansatz ab und pikst einen Zahnstocher rein. Um den Ansatz zu verdecken, kommen ein oder zwei große Efeublätter darüber.



 Für den Kopf kommt dann noch ein kleiner Apfel auf den Zahnstocher. Für die Augen mit einem Zahnstocher zwei kleine Löcher vorbohren. Wir haben dann kleine Efeublüten als Augen hinein gesteckt.



Eine schicke Frisur bekamen unsere kleinen Kürbis-Trolle aus Hagebutten und einer großen Efeublüte. Im Original wurden dafür Weintrauben verwendet, aber ich vermute, dass diese relativ schnell vergammeln. Und das wäre ja schade. Jetzt zieren die Kürbis-Trolle die Bank für unserer Haustür.


 Habt Ihr noch ein paar Herbst-Bastel-Ideen für mich? Der Mini Mr. ist unersättlich! Ich freue mich auf Eure Kommentare!


Habt einen schönen Basteltag!

Viele Grüße, Eure Birgit