Update - Unser Garten ist immer noch eine Baustelle




Hallo Ihr Lieben,

im August habe ich Euch kurz von unserer Baustelle im Garten berichtet. Heute gibt es dazu mal ein kurzes Update. Meine Männer haben ja ganz fleißig gebaggert, um den restlichen Humushaufen weg zu schaffen, der vom Bau noch übrig war.
Dann wurde der Sandkasten versetzt - näher an die Rutsche, damit die Kinderecke beisammen ist.


Daneben soll jetzt ein Grillplatz entstehen. Über 1-2-3-meins-Kleinanzeigen hat der Herr des Hauses ganz in der Nähe Natursteine bekommen und versucht sich seither als Hinkelsteine-tragender-Obelix.





Nachdem wir für unser Mäuerchen nicht mehrere Tausend Euro ausgeben wollten, haben wir kurzerhand alle vom Bau gesammelten Steine verwendet und jetzt muss der Herr des Hauses auch noch puzzeln, damit die Mauer gut hält. Dadurch dauert es natürlich länger als geplant, aber es ist definitiv keine Mauer von der Stange, sondern ein absolutes Unikat.

Letztes Wochenende haben wir uns noch zwei Bäume aus der Baumschule geholt, sowie einen Strauch.
Bei allen Pflanzen, die in meinen Garten dürfen, habe ich den Tick, dass sie einen Mehrwert haben müssen. Also nicht nur schön aussehen, sondern Blüten liefern, die Futter für Bienen, Schmetterlinge o.ä. bieten, oder Früchte produzieren, die wir, und/oder Vögel und andere Tiere verwerten können.
Daher haben wir uns für eine Blutpflaume (haben wir schon als Strauch und blüht einfach wunderbar) und eine Nelkenkirsche entschieden, sowie einen Perlmuttstrauch. Diese sind ja gerade in Parks sehr häufig anzutreffen, aber ich mag die Blüten sehr gerne und sie sind sehr robust.

Ich halte Euch auf dem Laufenden, wie sich unsere Baustelle weiter entwickelt.

Habt einen schönen Tag!

Liebe Grüße, Eure Birgit