Es ist angegrillt - mit selbst gebackenem Kräuter-Faltenbrot



Hallo Ihr Lieben,

gibt es etwas Schöneres, als im Sommer gemütlich mit Freunden und der Familie zu grillen? Leckerer Duft nach gebratenen Steaks oder Gemüse, bunte Salate (z.B. Krautsalat), Kräuterbutter und knuspriges Brot. Es gibt so unendlich viele Leckereien, die man auf den Grill legen kann. Mit Fleisch oder lieber vegetarisch, Käse oder Würstchen. Verschiedenes Gemüse und Fisch. Ich glaube, ich könnte das ganze Jahr grillen und es gäbe kaum mehrmals das Gleiche. Allerdings muss ich auch gestehen, dass ich sehr gerne Steaks grille (n lasse). Ich hole sie immer beim Hofladen um die Ecke, weil wir sehr viel Wert darauf legen, zu wissen, woher das Fleisch kommt und dass es keine langen Wege hinter sich hat. Für diese Qualität bin ich auch bereit ein wenig mehr zu bezahlen und dafür nicht so häufig Fleisch zu essen. Dann kann ich mit gutem Gewissen genießen.






Hier habe ich Euch schon mal das Rezept für ein Wurzelbrot gezeigt, das wir sehr gerne zum Grillen backen. Wenn es allerdings ein bißchen schneller gehen soll, kann ich das Kräuter-Faltenbrot absolut empfehlen. Wir grillen häufig ganz spontan und da reicht die Zeit leider nicht mehr für Vorteige usw... Die Zutaten für das Kräuter-Faltenbrot habe ich allerdings immer im Haus. Ich verwende in der Regel frische Hefe, aber mit Trockenhefe ist es bestimmt genauso machbar.

Die Kräuterbutter mache ich auch immer selbst. Ich habe noch nie eine gekauft, weil ich einfach gerne durch den Garten spaziere und pflücke, was mir gerade so ins Auge sticht. Das sollte man natürlich nur tun, wenn man die Pflanzen kennt und sicher ist, dass sie essbar sind.
Diesmal habe ich hauptsächlich Wildkräuter und -blüten verwendet, sowie einige Schnittlauch-Blüten, u.a. Giersch, Vogelmiere, Gundermann, Gänseblümchen und Spitzwegerich. Das Ganze habe ich im Mixer zerkleinert und dann mit der weichen Butter gemischt. Danach geht's nochmal ab in den Kühlschrank, damit sie wieder fester wird.




Und hier kommt das Rezept für das leckere Faltenbrot:

Zutaten für ca. 4 Personen:

15g Hefe
300g Mehl
150ml lauwarmes Wasser
1 Prise Zucker
1 TL Salz
1 Schuß Olivenöl
2 EL frische gehackte Kräuter (optional)






Die Hefe mit dem Zucker im Wasser auflösen und 10 Minuten stehen lassen. Die restlichen Zutaten zugeben und 10 Minuten auf kneten bis sich der Teig vom Schüsselrand löst. 45 Minuten zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen. Danach den Teig zu einem Rechteck ausrollen und Kräuterbutter auf die Teigplatte streichen. Den Teig in Streifen in der Breite der Kastenform schneiden. Kastenform mit Backpapier auslegen. Den Teig zieharmonikaförmig zusammen legen und in die Kastenform geben. Nochmals 30 Minuten gehen lassen.
Bei 180° im vorgeheizten Backofen 30 Minuten goldbraun backen.
Mit dem Backpapier aus der Form heben, auf einem Gitter abkühlen lassen und zum Grillen genießen.

Guten Appetit!

Habt ein schönes Wochenende!

Liebe Grüße, Eure Birgit




Dir gefallen meine Posts und Du möchtest nichts mehr verpassen? Dann abonniere mich gern bei *Bloglovin**google+* oder *facebook*. Oder folge mir auf *Instagram* und *pinterest*. Ich freu mich darauf!